Der Fluch der Fantasie Teil I

Auf der Suche nach einem Namen für ein Inselreich

 

Wenn man sich selber etwas ausdenkt, muss es trotzdem gut klingen. Vor allem bei Namen für wichtige Personen und Ländern kann dies doch sehr herausfordernd sein. Zu fanatsievoll, unaussprechlich – auch wenn es geschrieben vielleicht schön aussieht, zu ähnlich zu anderen schon vergebenen Namen…

 

Da möchte man eigentlich eine tolle Textpassage schreiben – und bleibt am Ende erst einmal eine Stunde lang nur an der Namensfindung hängen. Das kostet manchmal ganz schön Motivation…

 

Ich bin gerade auf der Suche nach einem schön klingenden Namen für einen Inselstaat – der aus einer Hauptinsel und viele größeren und kleineren Inseln besteht. Mehr sei dazu für den Moment nicht gesagt 🙂

 

Ich probiere hier mal ein wenig vor mich hin:

Marea

Maree

Marisla

Maranee

Meranee

Aquania

Aguena

Aquenia

Iseera

Ilaga

Illegra

Aliguena

Aleguena

 

Hmm. Ich glaube, das reicht erstmal. Wenn ich so auf meine spontanen Eingebungen schaue – sagt mit gerade Meranee am meisten zu. Vielleicht gibt es ja noch weitere Meinungen – oder noch mehr kreative Vorschläge 🙂 Ich würde mich freuen!

 

 


Jetzt verrate ich noch etwas: Übrigens befindet sich in der Liste ein Name, der derzeit sozusagen der „Arbeitstitel“ in meinem Roman ist 🙂 Meffi kennt ihn schon 😉 Vielleicht findet ihr ja heraus, welcher es ist 🙂

 

Eure Katharina

10 Gedanken zu „Der Fluch der Fantasie Teil I

  1. huhu 🙂

    mich haben spontan Marea und Maree angesprochen. Marée sind im Französischen die Gezeiten, vielleicht deshalb, das passt ja auch ganz gut 🙂

    LG Kati 😉

  2. Ich danke euch für eure Beiträge 🙂 🙂

    @Björn: der Vorschlag passt irgendwie zu dir 😉 Den behalte ich auch mal im Hinterkopf!

    @Kati: bei der Namensfindung lasse ich mich gerne von der spanischen und französischen Sprache inspirieren, das hast du gut erkannt 😉 Dadurch lassen sich schnell weich klingende Namen finden! Allerdings darf es natürlich auch nicht zu offensichtlich sein…

    Aus der Familie kam mir noch der Vorschlag „Meerande“ herein geflattert. Auch gut.

    Vielleicht kommen ja noch mehr Meinungen 🙂 Bis dahin lasse ich die Inspirationen noch ein wenig auf mich wirken!

  3. Für mich ganz klar Aguena 🙂 klingt irgendwie am „echtesten“, am wenigsten konstruiert.

    Und als mein Gehirn direkt nach Namen zu suchen angefangen hat, bevor ich deine Optionen gelesen habe, kamen mir auch was in ne sehr ähnliche Richtung in den Sinn.

    • Meffi, dein Beitrag lässt mich noch mal nachdenken! 🙂 Du hast einen ganz wundervoll frischen und klaren Blickwinkel, das hilft so ungemein, im dichten Wald wieder einen klaren Pfad zu finden!

      • Das freut mich sehr, wenn ich dir helfen kann, die Dinge auch noch aus ner anderen Richtung zu sehen 🙂

        Auf Ilaga trifft das, was ich geschrieben habe, übrigens auch zu – da gefällt mir nur der Name an sich längst nicht so gut 😮

    • Oh Liebes – das sind echt FANTASTISCHE Vorschläge!!! 🙂 Vor allem Isamura gefällt mir!!! Das passt irgendwie echt gut zu den Namen der anderen Länder, die es noch gibt 🙂 Ich danke dir! Das waren wirklich noch mal richtig gute Anregungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 69 = 72