Entschuldigungsbrief

Lieber Kreativblog,

dies ist ein kleiner Entschuldigungsbrief an Dich, weil ich Dich in letzter Zeit so wehement vernachlässige. Es tut mir furchtbar leid und ich vermisse Dich auch extrem! Deine Inspiration brauche ich, das weißt Du. Doch derzeit brauche ich noch eins: mehr Zeit… mein Alltagsleben hat mich gerade heftig im Griff. Und wenn ich mal einen Freiraum finde, dann nutze ich ihn derzeit – ehlich, ich schwöre es! – ganz fleißig zum Schreiben an meinen Kristallen! Jawohl! Ich komme unerwartet gut voran und möchte diesen kreativen Fluss nutzen.

Ich würde Dir ja so gerne viel mehr davon erzählen, woran ich gerade schreibe, was mich beschäftigt, wo es klemmt. Doch Du weißt ja auch, dass hier sehr viele Menschen mitlesen könnten – und man weiß ja nie, wohin meine eigenen Ideen plötzlich unwissend auf Reisen gehen könnten… Ich möchte gerne, dass meine Ideen nur mich bei meiner eigenen Kreativreise begleiten. Ich hoffe, das verstehst Du.

Zumindest kann ich so viel sagen: es geht gerade m große Spiele, begleitet von heftigen Emotionen mich starken Hochs und Tiefs – und wohin diese Tiefs bald führen werden, das fließt gerade aus meinen Fingern heraus und will dringend erzählt werden.

In diesem Sinne – lasse ich Dir aus dem kreativen Fluss ein paar Spritzer liebe Grüße zukommen und hoffe, dass Du Dich noch ein wenig gedulden kannst, bis ich mal wieder in einen Seitenzweig des Flusses abdrifte und dort Ruhe finde, um Dir wieder mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

 

Deine Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 7 = 16